RR weltweites jagen | Robert Reibenwein
RR weltweites jagen | Robert Reibenwein
RR Jagen in Benin

Die Jagd in Benin

Benin ist ein tropisches Land, das an der westafrikanischen Atlantikküste liegt. Das heißt, es ist ganzjährig gleichbleibend warm mit geringen Temperaturschwankungen im Tages- und Jahresverlauf. Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist vorherrschend und man kann ganzjährig von 26-30 ° C sprechen. Unterbrechungen im klimatischen Geschehen bieten lediglich die Regenzeiten. Angrenzend an Burkina Faso und Niger im Norden, an Nigeria im Osten, den Golf von Guinea (auch Bucht von Benin genannt) im Süden und an Togo im Westen, gehört Benin zu den östlichsten der westafrikanischen Staaten. Die Jagd ist an Konzessionäre vergeben, und findet in den Savannen im Norden am Rande des Pend-Jare-Nationalparks, in absoluter freier Wildbahn statt, d.h. es handelt sich um echte Wildnisjagd und setzt eine gute körperliche Kondition voraus.

Benin ist die Heimat einer dichten Tierpopulation, darunter viele seltene und hochangesehene Arten wie der Savannenbüffel. Der Bestand an reifen Büffelbullen ist sehr gut, und keines Falls überjagt. Bei den Büffeln handelt es sich um die im Vergleich zum Kaffernbüffel kleinere, westafrikanische Unterart. Die attraktivste Antilope und neben dem die wichtigste jagdliche Wildart ist die westafrikanische Roan oder Pferdantilope, die in diesem Area sehr häufig ist. Andere jagdbare sind Western (Kuhantilope), , , Reedbock, Grauduicker, Rotflanken Duicker und . Gejagt wird in Benin durch Tracking per Pirsch manchmal direkt vom Camp aus, aber in der Regel mit dem Geländeauto aus dem Camp, dann im Busch durch Fährtenlesen weiter zu Fuß. Jagdzeit: Mitte Dezember bis Mitte April. Die besten Monate sind Jänner und Februar.

Für die Einreise in das Land ist eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Eine Malariaprophylaxe wird empfohlen.

Jagdmöglichkeit auf

, Western , Roan, Western Roan, , , Harnessed , Western Buschduiker, Rotflankenduiker, Reedbock, Nagor Reedbock, , , , , Western Savannenbüffel, Sing Sing

6 Tages-Safari

bei 1/1 Führung, Jagdmöglichkeit auf: 1 , 1 Roan oder 1 , 1 , 1 , 1 Buschduiker, 1 Rotflankenduiker, 1 Reedbock, 1 , 1 , 1   € 8.500,– (+ Trophäengebühr)


8 Tages-Safari

bei 1/1 Führung, Jagdmöglichkeit auf: 1 , 1 Roan, 1 , 1 , 1 , 1 Buschduiker, 1 Rotflankenduiker, 1 Reedbock, 1 , 1 , 1   € 9.500,– (+ Trophäengebühr)


10 Tages-Safari

bei 1/1 Führung, Jagdmöglichkeit auf: 2 , 1 Roan, 1 Wasserbock, 1 , 1 , 1 Buschduiker, 1 Rotflankenduiker, 1 Reedbock,
1 , 1 , 1   € 12.000,– (+ Trophäengebühr)

Trophäengebühr nach Erlegung
Western Savannenbüffel € 1.200,- | Western Roan € 1.150,- |Sing Sing Wasserbock € 1.150,- | Western Hartebeest € 950,- | Nagor Reedbock € 600,- | Harnessed Buschbock € 550,- | Rotflankenduiker € 300,- | Western Buschduiker € 300,- | Oribi € 300,- | € 350,-| € 200,-

Nebenkosten
Flug Europa-Cotonou h/r ca. € 1.000,- | Transfer Flughafen/Jagdgebiet h/r € 500,- | ev. Hotel vor und nach der Jagd | Visumgebühr | ev. Versicherung | Jagdlizenz € 500,- | Leihwaffe gratis | Bearbeitungsspesen € 200,- | Waffenimportlizenz € 150,- | Dipping/Packing sowie Versand der Trophäen | Getränke

Sofortkontakt

    Ich möchte den unregelmäßigen Newsletter von RR weltweites jagen erhalten. (Pflichtfeld)
    JaNein

    Ich habe die Datenschutz-Erklärung gelesen. (Pflichtfeld)