RR weltweites jagen | Robert Reibenwein
RR weltweites jagen | Robert Reibenwein
Jagen in Australien

Die Jagd in

Das 97.000 km2 sehr spärlich besiedelte Arnhemland im australischen Northern Territory ist ein Siedlungsgebiet der Aborigines und liegt an der Nordküste des Kontinents, etwa 200 Kilometer östlich der Stadt Darwin. Es erstreckt sich von Port Roper am Golf von Carpentaria bis zum East Alligator River, wo es an den Kakadu-Nationalpark grenzt. Die verschiedenen Ökosysteme beheimaten eine Vielzahl einzigartiger heimischer Flora und Tierwelt wie , , Dingo, Wildschweine, Timorese Ponny, Wasservögel, Salzwasser Krokodil und den legendären Fisch, den Barramundi.

Jagdzeit: in der Trockenzeit von Mai bis Ende Oktober

Mann River Plateau
Im zentral gelegenen, sehr abgeschiedenen Mann River Plateau wird der dort heimische bis 800 kg schwere und der Wildochse () bejagt. Dieses Gebiet ist bekannt für seinen hohen Bestand an Büffeln. Der hat weit ausgelegte bis 90 cm lange Hörner die je nach Form eine Auslage bis 1,5 Meter erreichen können. Es besteht die Möglichkeit auf drei unterschiedliche Trophäenkategorien wie den Trophäenbüffel Gold (ab 95 SCI Punkte), den Trophäenbüffel Silber (84 bis 94 SCI Punkte) und den Abschussbullen zu jagen. Untergebracht werden Sie in bestens ausgestatteten Zeltcamps, mit 24 Stunden Generator, Fließwasser und erstklassiger Verpflegung. Der Transfer erfolgt per ca. 10 stündigem Autotransfer oder auf Wunsch gegen Aufpreis per Charterflug.

Murgenella Auen
Die Murgenella Auen, im Westen von Arnhemland, beheimaten hauptsächlich das und die Wildschweine. Im flachen Terrain, bestehend aus Aulandschaften mit riesigen Feuchtbiotopen, offenen Grasflächen und Buschsavannen, findet man den idealen Lebensraum der begehrten und des Batengs. Wenn Sie nicht den Transfer per Charterflug wählen, werden Sie alternativ in einem komfortablen klimatisierten Landcruiser nach einer 5 bis 7 stündiger Fahrt das Camp in Mudjeegarrdarrt erreichen. Die Unterkünfte in diesem Jagdgebiet bestehen aus landesüblichen bestausgestatteten Jagdcamps mit gleichem Standard und Komfort wie im Büffelgebiet.

Jagdmöglichkeit auf

, , , , , , , , , , ,

-

7 Tage Unterkunft mit Vollpension, Transfer Flughafen/Jagdgebiet h/r, 5 Jagdtage bei 1/1 Führung, Transport im Jagdgebiet, Rohpräparation von 1 und Abschuss von:
1 Trophäen-Wasserbüffel Gold und 2 Abschussbüffel € 9.000,–
oder
2 Trophäen-Wasserbüffel Silber € 9.000,–
oder
5 Abschuss-Wasserbüffel € 9.000,–
oder
1 -Bulle € 14.000,–


7 Tage Unterkunft mit Vollpension, Transfer Flughafen/Jagdgebiet
h/r, 5 Jagdtage bei 1/1 Führung, Transport im Jagdgebiet, Rohpräparation von allen Keilern und Abschuss von 12 Keilern ohne Limit € 5.000,–

Zusätzliche Abschüsse
Trophäen-Wasserbüffel Gold (über 95 CIC) € 3.000,- | Trophäen-Wasserbüffel Silber (84-94 CIC) € 1.500,- | Trophäen-Wasserbüffel-Kuh € 1.000,– | Abschuss-Wasserbüffel-Kuh € 500,– | Abschuss-Wasserbüffel € 550,– / Wildochse € 1.200,– | € 400,– | Angeschweißt gilt als erlegt.

Nebenkosten
Flugkosten nach Darwin h/z ab ca. € 1.300,- | Bearbeitungsspesen   € 250,- | Charterflug auf Anfrage | Leihwaffe € 200,- | Munition | Waffenpermit € 200,- | Veterinärzeugnis € 200,- | Dip and Pack pro -Trophäe € 400,- | Trophäenversand ins Heimatland und alle damit verbundenen Kosten | evtl. Versicherungen

Sofortkontakt

Ich möchte den unregelmäßigen Newsletter von RR weltweites jagen erhalten. (Pflichtfeld)
JaNein

Ich habe die Datenschutz-Erklärung gelesen. (Pflichtfeld)