RR weltweites jagen | Robert Reibenwein
RR weltweites jagen | Robert Reibenwein
Jagen in Kasachstan

Sibirischer Rehbock in Kasachstan

Im Norden Kasachstan, in der westsibirischen Tiefebene jagen wir sehr erfolgreich in Kustanei auf die Sibirischen Rehbock Giganten. Das Rehwild, mit Lebendgewicht bis 50 kg und den bekanntlich mächtigen Trophäen ist im Habitus deutlich stärker, als das europäische Rehwild, zugleich aber in ihrem Verhalten auch viel vorsichtiger, welches in der Praxis ein schnelles Ansprechen und Schießen voraussetzt.

Die Jagd erfolgt größtenteils auf der Pirschfahrt, mit dem Geländeauto und auf der Fußpirsch, bei der ein in Anblick genommener Bock unter Ausnützung der gegeben Deckung angepirscht wird.

Die auf 8 Jagdgebiete aufgeteilte Fläche umfasst je zigtausende bzw. gesamt bis über 100.000 ha. Das Rehwild findet in den unterschiedlich großen Feuchtgebieten, Wiesen, Brachflächen und Birkenwäldern ideale Voraussetzungen. Diese Jagdgebiete gelten als die Spitzengebiete Asiens für Sibirische Rehböcke. Die besten Böcke erreichen Geweihgewichte von 1.200 g bis 1.400 g. Solche Trophäen sind nicht der Regelfall aber immer wieder möglich. Grundsätzlich ist jeder Rehbock mit einer Trophäenstärke über 900 g als kapital zu betrachten. Bemerkenswert ist zusätzlich der Anteil an vielendigen Trophäen.

Die jeweiligen Jagdcamps sind direkt in den Jagdgebieten und nicht in bewohnten Siedlungen positioniert. Die Ausstattungen sind landestypisch einfach aber absolut zweckmäßig und funktionell.

Jagdtermine: letzte August und erste Septemberwoche

Jagdmöglichkeit auf

sibirischer Rehbock

Sibirischer Rehbock in Kustanai

8-9 Reise-/ 6-7 Jagdtage mit Vollpension im Jagd-Camp, Dolmetscher, alle Fahrten im Jagdrevier, Pirschführung 1/1, Vorpräparation der Trophäen

Euro 1.750,–

Lizenzkosten pro Bock € 370,–

Abschussgebühren Sibirischer Rehbock

bis 800 g € 820,- | 801-900 g € 1.090,- | 901 – 1.000 g € 1.260,- | 1.001 – 1.100 g € 1.490,- | über 1.100 g € 1.880,-

Nebenkosten

Flug Europa/Nur-Sultan/Kustanai ca. € 1.250,– | Waffeneinfuhrlizenz, Jagdregistration und Bearbeitungsspesen € 350,– | Transfer ins Revier h/r pro Person € 190,– | Veterinärzeugnis pro Trophäe € 40,- | eventuelle Versicherung | zusätzliche Nächtigungen in Kustanai oder Nur-Sultan | sofern nötig Trinkgeld | Alkoholische Getränke | Trophäentransport ins Heimatland und alle damit verbundenen Kosten


Bergjagd in Kasachstan

Kasachstan hat sich in den letzten Jahren als eines der beliebtesten Jagdländer Asiens entwickelt. Es ist bekannt für seine Spitzentrophäen. Der zentralasiatische Steinbock ist die Stärkste aller Steinbockarten und die durchschnittliche Trophäenstärke liegt zwischen 105 und 120 cm.

Kapitale Steinböcke können Schlauchlängen von 130 cm und mehr erlangen. Die Steinbockjagden führen wir im Dschungarischen Alatau an der chinesischen Grenze und im Narynkol, in jeweils 2 verschiedenen Revieren, durch. In beiden Gebieten sind die Wildbestände ausgezeichnete und gejagt wird von Anfang August bis Mitte November in Kombination mit Pferd und Fußpirsch. Während der Brunft der Sibirischen Rehböcke, Ende August bis Mitte September, kann eine Kombinationsjagd auf Steinbock und Sibirer organisiert werden. Im Dschungarischen Alatau können Sie die stärkste Maralunterart, den Tienshan Maral, während der Brunft von Mitte September bis Mitte Oktober bejagen.

Die Geweihe reifer Marale liegen durchschnittlich bei 10 bis 12 kg. Stärkere tragen Geweihe zwischen 13 und 15 kg, Hochkapitale auch über 17 kg. Die Maralbestände sind in unseren Revieren hervorragend und bei normaler Wetterlage sind diese Jagden erfolgssicher.

Jagdmöglichkeit auf

Maral, Maralhirsch, Steinbock, Steinwild, Steingeiß, Wolf (Kombinationen möglich), Schafe

Steinbockjagd

im Dschungarischen Alatau/Tochty
11 Reise-/ 7 Jagdtage, ab/bis Almaty, Transfer ins Jagdgebiet und Pirschführung 1/1
inkl. 1 Steinbock bis 110 cm   € 4.840,-

110,1 – 120 cm € 550,- | 120,1 – 125 cm € 1.100,- | 125,1 – 130 cm € 1.650,- | 130,1 – 135 cm € 2.200,- | 135,1 – 140 cm € 2.750,- | über 140 cm € 4.500,-

Wird der Steinbock wider Erwarten nicht erlegt, so werden € 2.000,– rückbezahlt.


Maraljagd

im Dschungarischen Alatau/ Tochty
14 Reise-/ 10 Jagdtage ab/bis Almaty, Transfer ins Jagdgebiet und Pirschführung 1/1
inkl. 1 Maral bis 12kg   € 10.440,-

Aufzahlung
12,01 – 13 kg   € 500,- | 13,01 – 14 kg   € 1.000,- | 14,01 – 15 kg   € 2.000,- | 15,01 – 16 kg   € 3.000,- | 16,01 – 17 kg   € 5.000,- | über 17 kg   € 7.000,-

Wird der Maral wider Erwarten nicht erlegt, so werden € 4.500,– rückbezahlt.


Kombinationsjagd Steinbock & Maral

im Dschungarischen Alatau/ Tochty
14 Reise-/ 10 Jagdtage ab/bis Almaty, Transfer ins Jagdgebiet und Pirschführung 1/1
inkl. 1 Maral bis 12 kg und 1 Steinbock bis 110 cm € 12.880,-

Abschussgebühr
für stärkeren Maral wie bei Maraljagd, für stärkeren Steinbock wie bei Steinbockjagd

Zusätzliche Abschüsse
Sib. Rehbock  € 1.500,- | Wolf   € 1.350,-


Maraljagd

im Kalghat
12 Reisetage/8 Jagdtage ab/bis Almaty, Transport ins Jagdgebiet und Pirschführung 1/1
inkl. 1 Maral ohne Limit € 11.950,-

Wird der Maral wider Erwarten nicht erlegt, so werden Euro 2.000,– rückbezahlt.

Abschussgebühr für Steinbock
bis 110 cm € 5.000,- | 110,1-120 cm € 5.500,- | 120,1-130 cm € 6.700,- | 130,1-140 cm € 8.000,-
(Der längere Schlauch wird gemessen.)

Zusätzliche Abschussmöglichkeiten: Sibirischer Rehbock ohne Limit € 1.500,- Wolf € 1.350,–

In den Jagdkosten enthaltene Leistungen
Abholung am Flughafen | Dolmetscher | Transport ins Jagdgebiet | Unterkunft und volle Verpflegung während der Jagd |  Jagdführung auf Basis 1 Jäger/1 Jagdführer | Rohpräparation der Trophäen, sowie Verpackung.

Nebenkosten
Flug Europa-Almaty h/r ab ca. € 650,- | Versicherung | Waffendeklaration und Bearbeitungsspesen € 250,- | Jagdregistration und Veterinärzeugnis   € 550,- | Aufzahlung bei Einzeljäger | Eventuelle Hotelnächtigung | Trinkgeld | Getränke | Trophäentransport ins Heimatland und alle damit verbundenen Kosten | Angeschweißtes Wild gilt als erlegt

Bitte fordern Sie unsere detaillierte Spezialbroschüre an!